Jan Wilhelms

Herrenhausen und Damenhosen, Genossen-Parolen und Bären-Schinken

0 Anmerkungen

Boah, ich wäre gerade auf Höhe der Herrenhäuser Gärten um ein Haar auf dem Rad von einem Auto umgenietet worden. Ich hatte Vorfahrt, und er war - aus Hildesheim. *kotz*

Der knappste Beinahe-Unfall seit längerer Zeit.

HI (Hildesheim), SHG (Schaumburg), NI (Nienburg), einbuchstabige H-Nummern (sog. “Bauernnummern” nach dem Schema “H A 1234” für “Region Hannover” statt “H AB 123” für “Stadt Hannover”) - das sind die Autokennzeichen, die in meiner Stadt besonders gefürchtet sind, gerade von Radfahrern, und zwar vollkommen zu Recht. Scheiß Bauerntrottel! >:-(

Abgelegt unter Hannover Radfahren straßenverkehr

0 Anmerkungen

Weg von Facebook

Liebe Leute, bitte nicht wundern: Ich habe mein Facebook-Konto deaktiviert und gedenke nicht, es wieder zu reaktivieren. Ich notiere das hier nur, damit niemand, der mich näher kennt, denkt, ich hätte ihn individuell “enfreundet”. Nein, das Konto gibt’s nicht mehr.

Grund: Ich kann’s einfach nicht mehr ab und hab’s nie abgekonnt. Es ödet mich an, es ist laaangweilig. Und ich habe eben keine…

View On WordPress

Abgelegt unter Facebook

0 Anmerkungen

FAZ (DPA): "Mount Everest: Lawine tötet zwölf Bergsteiger"

Es ist das schwerste Unglück in der Geschichte des Alpinismus. Eine Lawine hat am Mount Everest mindestens zwölf nepalesische Sherpas beim Aufstieg erfasst und mitgerissen.

Ja, balla balla, die lieben Fräuleins Feiertags-Praktikantinnen bei FAZ, DPA etc. …

Am Nanga Parbat hat es 1937 16 Männer (Deutsche und “Sherpas”, also eigentlich Baltori)  auf einen Streich in einer Lawine erwischt.

Abgelegt unter Bergsteigen Praktikantinnen Feiertage

0 Anmerkungen

SZ: "Vegan in Berlin - Mischkost im Szenelokal - Stil"

Hipstern in Neukölln gefällt eine Pizzeria mit unaussprechlichem Namen. Anzugträger in Berlin-Mitte schließen bei grünem Salat Geschäfte ab. Nirgendwo in Europa ist die Auswahl an veganen Restaurants und Cafés größer als in Berlin. Doch vegan zu leben geht weit über die Ernährung hinaus.

Gna, wie blöde, abgefuckt und lächerlich ist dieses reiche, twitternde Berliner Veganer-Pack - was für eine öde und idiotische Designer-Philosophie. Kein Mensch, der einen wirklichen Bezug zur Landwirtschaft hat, käme auch nur auf den Gedanken, sich vegetarisch zu ernähren. Auch einen “Tierrechtler”, der keinen großstädtischen Hintergrund hat, hätte man noch nie gesehen. (Das flucht hier gerade ein überzeugter Provinz-Großstädter mit kleinstädtisch-ländlichem Hintergrund.)